Lang Genusswelt Lang Genusswelt Lang Genusswelt

über uns

Lang | Zimmer | Ziegler

Aktuell werkeln 3 Generationen in der Lang Genusswelt.

Ganz nach unserem Motto mit “Jungen Ideen Alte Traditionen fortsetzen”, leben und arbeiten wir in unserer JP7.

Wir sind stolz auf unsere Vorfahren, die unsere Bäckerei aufgebaut und zu dem gemacht haben, was seit über 100 Jahre existiert.

Die 3. Genaration Heidi Lang, die 4. Generation Alexandra und Thomas Zimmer und die 5. Generation Jacqueline und Manuel Ziegler.

Familie

FAMILIE ist für uns nicht nur ein geschriebenes Wort oder gar eine Verpflichtung, sondern sie ist das Herzstück unserer Genusswelt. Drei Generationen wirken nun schon seit vielen Jahren erfolgreich unter einem Dach und ergänzen sich hervorragend in allen Bereichen. Dabei ist jeder „Lang“ auf seine eigene besondere Weise kreativ und vorantreibend – und alle zusammen schaffen wir Unglaubliches, auf das wir sehr stolz sein können. Wir sind eine liebenswerte Familienbande mit der Leidenschaft zum kreativen Handwerk und der Hingabe für das was wir tun. Und dabei ist es uns vollkommen gleich ob wir Brot backen, unserer Buschenschänke aufsperren, als Genussbotschafter unterwegs sind oder mal schnell unsere Backstube modernisieren – das, was wir tun, tun wir gemeinsam als Familie! 

“Gott schütze unser ehrbares Handwerk”

Conny

Unser Backstubenkobold

Hallo, ich bin Conny, der Backofenkobold. Meine Berufung ist es das wachende Auge über meine Schützling in der Bäckerei zu sein. Ich wurde im Jahre 1989 aus der Feder meines Meisters Manfred Lang erschaffen. Wie es euch schon gut aufgefallen sein mag, bin ich überall zu finden, egal ob in der Backstube, im Laden, bei der Kaffeeverkostung oder in der Buschenschänke. Einzigst meinen Herrn und Meister war es erlaub, mich zu erschaffen. Somit existiere ich heute in einer Vielzahl von Bildern.

Die Macher

Familie

Die Genusshelfer

Team

Geschichte

seit über 250 Jahren ist ununterbrochen eine Bäckerei in der JP7.

Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis aber Jeder Augenblick ein Geschenk.
Wir freuen uns drauf noch viele Augenblicke mit euch zu Geschichten zu machen.

1751

In der Schrollengasse, jetzt Jean-Paul-Straße, baut der markgräfliche Hofbuchdrucker Friedrich Elias Dietzel das Haus Nummer 247.

1764

Die Dietzel’schen Erben verkaufen das Haus in der Jean-Paul-Straße 7 an den Bäckermeister Johann Thomas Dollhopf. Gleichzeitig wird für das Haus das sogenannte Backfeuerrecht erteilt.

1775

Der Bäckermeister Georg Adam Krodel erwirbt das Anwesen.
Unter Markgraf Karl Alexander wurde der Brandenburger See trockengelegt.

1790

Im Kaufvertrag für das Anwesen durch den Bäcker Johann Friedrich Hagen wird erstmals das Braugeschirr erwähnt.

1795

Ein Brand beim benachbarten Weinbüttner zerstört das Haus. Im Tausch erhält es nun der Bäckermeister und Brauer Johann Friedrich Herppich.

1797

Das Haus wird an den Neffen Johann Andreas Creuzer übergeben.

1837

Die Eheleute Creuzer verkaufen für 2250 rheinische Gulden das Haus an den Bäckermeister Valentin Bauer.

1884

Der Bäckermeister und Bierbrauer Valentin Wolf übernimmt den Betrieb von seiner Mutter.

1901

Der Bäcker und Brauer Hans Wolf übernimmt die Bäckerei und die Wolf’sche Bierwirtschaft.

1919

Die Bäckermeister-Eheleute Lorenz und Babette Lang kaufen 1919 die Bäckerei. Die Gastwirtschaft trägt den Namen “Zum Bauernwolf.”

1928

Erstmals erweitern die Eheleute Lang ihr Geschäft. Künftig werden Brotwaren nicht mehr in der Gastwirtschaft, sondern im eigenen Laden verkauft. Dazu wird das Haus umgebaut und erhält eine Fassadenansicht, die im wesentlichen noch heute erhalten ist.

1934

Der Sohn und Bäckermeister Konrad Lang übernimmt den elterlichen Betrieb. Bis zum zweiten Weltkrieg und kurz danach hat er auch selbst Bier gebraut.

1950

Die Familie Lang modernisiert den gesamten Betrieb und baut einen funktionalen Backofen ein. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn war Konrad Lang ehrenamtlich sowohl 25 Jahre Bäko-Vorstand als auch 15 Jahre Obermeister der Bäcker-Innung Bayreuth.

1975

Zum 1. Januar übernimmt schließlich der Sohn Manfred Lang die Bäckerei von seinem Vater.

1979

Die 4. Generation der Familie Lang, Tochter Alexandra Lang beginnt ihre Bäckerlehre im elterlichen Betrieb.

1981

In der Bäckerei Lang feiert man das 75-jährige Betriebsjubiläum.

1982

Alexandra Lang beendet ihre Bäcker-Ausbildung als Bestprüfling der Bäckerinnung Bayreuth Stadt und Land. Anschließend belegt sie bei den Leistungswettbewerben der Handwerksjugend in Oberfranken und in Bayern jeweils den 1. Platz. Beim Bundesentscheid in Weihnheim wird sie 2. Bundessiegerin. Damit qualifiziert sie sich für den Europaentscheid und kehrt als viertbeste Bäckerin in Europa zurück. Ein 3-monatiges Volontariat in Wien beim renommierten Cafe – Konditorei Heiner schließt sich an. Thomas Zimmer gibt sein Studium an der Beamtenfachschule Fachbereich Polizei auf und beginnt eine Bäckerausbildung im Betrieb der Bäckerei Lang.

1985

Alexandra Lang heiratet Thomas Zimmer. Alexandra Zimmer macht ihre Meisterprüfung im Bäckerhandwerk und wird stellvertretendes Mitglied im Gesellenprüfungsauschuss der Bäcker. Thomas Zimmer schließt seine Ausbildung als Bestprüfling der Bäckerinnung Bayreuth Stadt und Land ab. Für seine hervorragenden Berufsschulleistungen wird er von der Regierung von Oberfranken ausgezeichnet. Bei Leistungswettbewerben der Handwerksjugend in Oberfranken und Bayern belegt er jeweils den ersten Platz. Im Leistungswettbewerb der Deutschen Bäckerjugend wird Thomas Zimmer zweiter Bundessieger.

1988

Thomas Zimmer macht seine Meisterprüfung im Bäckerhandwerk.

1995

Bei der Bäckerei Lang besinnt man sich auf Traditionen und braut wieder Bier. Man eröffnet die erste und einzige Buschenschänke der Stadt.

1999

1999 wird ein neuer Holzofen im historschen Innenhof eingebaut. Ab sofort gehören Holzofen- und Buschenbrot zu unseren Spezialitäten.

2000

Unsere Auszubildene Irina Burnasov beendet ihre Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin als Bayerische Landessiegerin. Die Homepage der Bäckerei wird von der Deutschen Bäcker-Zeitung anlässlich der IBA mit dem Internetpreis 2000 als beste Homepage des Deutschen Bäckerhandwerks ausgezeichnet. Die Zeitschrift “Der Feinschmecker” nimmt die Bäckerei Lang in den Kreis der “250 besten Bäckereien Deutschlands” auf.

 

2002

Zum 1. Januar übernehmen Thomas und Alexandra Zimmer die Bäckerei Lang von Alexandras Eltern Heidi und Manfred Lang.

 

2006

Am 18. Juni 2006 beginnt unsere Tochter Jacqueline Zimmer ihre Bäckerlehre bei uns im Betrieb. Damit ist nun schon die 5. “Lang” Generation am Werk. Weiterhin feierten wir im Oktober unser 100-jähriges Jubiläum.

 

2008

Jacqueline Zimmer beendet ihre Bäckerlehre und wird beim Oberfrankenentscheid erst Platzierte. Im Oktober geht sie als Landessiegerin im Wettbewerb “der beste Bäcker aus den Reihen der bayerischen Bäcker-Innungen” hervor. Anschließend wird sie im Bundesentscheid an der dt. Akademie des Bäckerhandwerks in Weinheim vierte.

 

2009

Am 4. Mai 2009 verstarb unser “Boss” Manfred Lang. Trotz aller Trauer, aber mit Stolz auf die Zeit, die wir mit unserem „Boss“ verbringen durften, werden wir den eingeschlagenen Weg weitergehen.

Von Januar – Juni 2009 absolvierte unsere Jacqueline erfolgreich die Meisterschule der Bäcker an der Akademie des dt. Bäckerhandwerks in Weinheim.

 

2010

Am Montag 8.Februar 2010 brannte mittags um 13.30 Uhr unsere Küche, Laden, Bauernstübchen, Büroräume und das Bad unserer Bäckerei nieder. Wie durch ein Wunder blieb unsere Backstube fast unversehrt. Der Sachschaden betrug 300.000 – 400.000 Euro. Gott sei Dank kam außer unserer Hauskatze “Lady” niemand zu Schaden. Am 4. Mai 2010 war pünktlich zum 1. Todestag unseres Seniors Wiedereröffnung unseres neuen Ladens.

2011

Am 18.März 2011 erhielten wir gemeinsam mit Frau Stahlmann von der Lohengrin Therme Bayreuth für unser gemeinsames “Baby” Thermalbrot den Design- und Erfinderpreis des oberfränkischen Handwerks auf der IHM in München.

2012

Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis für das bayerische Bäckerhandwerk durch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in der Münchner Residenz.

2013

Abermals zeichnete uns die Gourmetzeitschrift “Der Feinschmecker” erneut als eine der 600 besten Bäckereien Deutschlands. Besonders hervorgehoben wurden neben der handwerklichen Qualität unseres Brotes und unserer Brötchen, die kompetente Beratung durch unsere Ernährungsberaterin des Handwerks Jacqueline, unser speziell für unsere Bäckerei  gerösteter Kaffee sowie unser Bierausschank im Innenhof. Thomas Zimmer wird von der Handwerkskammer für Oberfranken zum Ehrenmeister ernannt.

2014

Unsere Homepage wird erneuert. Gleichzeitig feierten wir 250 Jahre Backfreuerrecht in der JP7.

2016

Jacqueline Zimmer heiratet Manuel Ziegler. Unsere Bäckerei ist im Bayerischen Rundfunk in der Fernsehsendung “Zwischen Spessart und Karwendel” zu sehen.

2017

Wir feiern 111 Jahre Bäckerei-Konditorei Lang. Passend dazu werden wir zum dritten mal durch die Gourmetzeitschrift “Der Feinschmecker”  als eine der 500 besten Bäckereien ausgezeichnet.

2018

Größter Umbau unserer Backstube seit den 1950er Jahren. Einbau eines neuen digital gesteuerten Elektrobackofens.

2019

Zum 100-jährigen am Standort Jean-Paul-Str. 7 wird aus  Bäckerei-Konditorei Lang die Lang Genusswelt. Bessere optische Herausstellung unserer einzelnen Bereiche. Als zusätzlicher Bereich kommt das Café Roulant hinzu. Viele neue Veranstaltungen werden ins Leben gerufen: Genusshelden, Genussfestival, LANGes Frühstück, Lange Nacht des Backens und Durchführung der ersten Seminare durch unsere Chefin Alexandra.

Liebe Kundinnen und Kunden,

in der Zeit vom 10.8.2020 bis 29.08.2020 haben wir Betriebsurlaub.

Bestellungen können erst wieder für den 01.09.2020 berücksichtigt werden.

Ab dem 01.09.2020 verwöhnen wir sie wieder mit unseren Genussspezialitäten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Team der Lang Genusswelt